Ich will
euch trösten,

wie einen
seine Mutter tröstet.

Jahreslosung 2016 | Jesaja 66,13

 

 


Die Orange Voices kommen!
 


Fünfzehn Jahre ist es her,
seit sich ein paar Syrauer
Sangesfreudige um den Kantorssohn
Matthias Thomser zusammen getan
haben, einen Gospelchor zu gründen...
... mehr erfahren
 




Liebe Leserin, lieber Leser,


scheint Ihnen manchmal die Zeit auch davon zu rennen?  Eben noch dachten wir an Rilkes Gedicht, „Herr, es ist Zeit, der Sommer war sehr groß...“ und plötzlich fragt der Nachbar schon: „Na, was macht ihr heuer zu Silvester?“
Doch bitte keine Eile! Auch die dunkle Zeit will gefeiert sein! Lassen Sie uns mit den Herbstblättern tanzen! Ich stecke mir eine der letzten Kastanien in die Hosentasche und gehe mit meiner Laterne zum Martinsfest!
Ich empfange die bevorstehende Zwangspause der Natur mit offenem Herzen. Ja! Ich gönne mir das tiefe Durchatmen, das die kalte Jahreszeit mit sich bringt!
Und auch wenn im Garten noch was liegen geblieben ist: Ich schwelge in Gelassenheit! Freue mich auf den Rauhreif, der das Novembergrau so schönzaubert. Fühlen Sie ihr Herz auch immer so hüpfen beim Anblick der ersten Schneeflocken? Dann mache ich mir einen Gutelaunetee, lege die Füße hoch und stelle eine Kerze ins Fenster. Für mich. Und meine Lieben im Himmel und auf der Erde. Auch für unseren HERRN! Und für Sie!

Und Sie?
Möge auch Ihnen eine so entspannt-besinnliche Zeit in Vorfreude, Advent, Weihnacht und Jahreswechsel gelingen. Mit viel Licht und Dank! In Liebe und Geborgenheit. In Ruhe und Sicherheit. Gottes Segen dazu wünscht Ihnen  ;-)

Ihr Pfarrer Michael Kreßler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZITAT

Wenn wir alt werden, verkriecht sich die Schönheit nach innen.

Ralph Waldo Emerson
Joomla templates by Joomlashine