Ich will
euch trösten,

wie einen
seine Mutter tröstet.

Jahreslosung 2016 | Jesaja 66,13

 

 


Dickes Dankeschön!

Hallo liebe Geschwister, wir bedanken uns ganz herzlich für alle Spenden, ob finanzieller oder  materieller Art,  die  uns  in  den  letzten  Wochen erreichten. Wir sind so dankbar dafür, wenn Menschen ihre Herzen für diese Arbeit öffnen...

... mehr erfahren




Liebe Leserin, lieber Leser,


na, mussten Sie auch lächeln, als Sie am Ende dieser wundervollen Geschichte in den aktuellen Kirchennachrichten angelangt waren? War Ihnen ebenso warm ums Herz wie mir beim Aussuchen? Dann war die Erzählung wohl die richtige Wahl für unsere Zeit, der rechte Moment, uns auf Gottes Geist einzulassen, der perfekte Augenblick, uns des nötigen Quäntchens an Menschlichkeit bewusst zu werden! An Wärme, Nähe und Fürsorge auch -  für die Schwachen, die Kleinen, die Kranken, eben die Anderen...

Für mich sind diese Bilder wie ein Gleichnis! Hier treffen die alten Geschichten aus der Bibel auf Begebenheiten unseres modernen Alltags. Und ich erkenne unseren Auftrag:

Hinausziehen wie die Jünger Jesu und unsere moderne oberflächliche Welt ein klein wenig besser machen, ein klein wenig gefühlvoller, ja barmherziger... Gott traut uns das zu! Ja, er setzt uns den Hut auf und schickt uns seinen Heiligen Geist. Und die Kraft. Heute wie damals! Glauben Sie‘s ruhig!


Mit den herzlichsten Segenswünschen für ein sonnig - geistvolles Pfingstfest

Ihr Pfarrer Michael Kreßler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZITAT

Ich glaube, dass die Bibel allein die Antwort auf alle unsere Fragen ist, und dass wir nur anhaltend und demütig zu fragen brauchen, um die Antwort von ihr zu bekommen.

Dietrich Bonhoeffer
Joomla templates by Joomlashine